Wasser sparen im Raum Greven

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie Trinkwasser und bares Geld

Sauberes Trinkwasser ist im wahrsten Sinne des Wortes kostbares Gut. Bevor es in Ihrer Wohnung aus dem Hahn läuft, wird es im Wasserwerk aufwändig aufbereitet und nach dem Gebrauch im Klärwerk ebenso aufwändig wieder gereinigt. Dafür fallen pro Kubikmeter Wasser durchschnittliche Kosten von bis zu vier Euro an.

Jeder Einwohner in Deutschland verbraucht im Schnitt pro Tag 127 Liter Wasser – davon allein 46 Liter zum Duschen, zum Baden und für die Körperpflege sowie rund 35 Liter für die Toilettenspülung. Pro Jahr summiert sich der Verbrauch für einen Drei-Personen-Haushalt auf 140 Kubikmeter Wasser. Damit lässt sich ein Schwimmbecken füllen. Wir haben hier einige Tipps zusammengestellt, mit denen Sie ganz einfach den Trinkwasserverbrauch reduzieren und damit bares Geld sparen können.

1. Lieber duschen als baden

Du­schen ist er­fri­schen­der, be­nö­tigt we­ni­ger Zeit und vor allem we­ni­ger Was­ser als ein Voll­bad. Wenn Sie häu­fi­ger du­schen als baden, spa­ren Sie viel Frisch­was­ser, vor allem, wenn Sie die Brau­se beim Ein­sei­fen ab­stel­len. Mög­li­che Jah­res-Er­spar­nis im Drei-Per­so­nen-Haus­halt: 20 Ku­bik­me­ter oder ca. 80 Euro.

2. Regenwasser sammeln

Der durch­schnitt­li­che jähr­li­che Ver­brauch zur Gar­ten­be­wäs­se­rung liegt bei sie­ben Ku­bik­me­tern. Sam­meln Sie daher Re­gen­was­ser in einer Re­gen­ton­ne, wenn Sie ein Gar­ten­grund­stück nut­zen. Das kommt nicht nur Ihrem Geld­beu­tel, son­dern auch Ihren Pflan­zen zu­gu­te, die Re­gen­was­ser we­sent­lich bes­ser ver­tra­gen als auf­be­rei­te­tes Trink­was­ser. Mög­li­che Jah­res-Er­spar­nis: bis zu 28 Euro.

3. Sparen auf Knopfdruck

Ein Toi­let­ten­spül­kas­ten lässt bei nor­ma­ler Spü­lung neun Liter Was­ser durch­rau­schen, bei kur­zer Spü­lung bis zu sechs Liter we­ni­ger. Durch die ver­mehr­te Be­nut­zung der Spar­tas­te kön­nen Sie also die Spül­was­ser­men­ge er­heb­lich re­du­zie­ren. Mög­li­che Jah­res­er­spar­nis im Drei-Per­so­nen-Haus­halt: 11 Ku­bik­me­ter Was­ser, das ent­spricht einem Ge­gen­wert von ca. 44 Euro.

4. Wasserhahn richtig zudrehen

Ach­ten Sie dar­auf, dass Ihre Was­ser­häh­ne rich­tig zu­ge­dreht sind. Tropft ein Hahn alle zwei Se­kun­den, gehen im Jahr rund 800 Liter Was­ser ver­lo­ren.

5. Zwischendurch den Hahn abdrehen

Zum Zäh­ne­put­zen, Haare wa­schen oder Hände ein­sei­fen be­nö­ti­gen wir Was­ser. Dabei muss der Was­ser­hahn nicht durch­gän­gig lau­fen. Sie ver­brau­chen deut­lich we­ni­ger Was­ser, wenn Sie den Hahn erst zum Aus- bzw. Ab­spü­len des Schaums wie­der öff­nen. Mög­li­che Jah­res-Er­spar­nis im Drei-Per­so­nen-Haus­halt: 5,5 Ku­bik­me­ter oder etwa 22 Euro.

6. Defekte Wasserhähne schnellstmöglich reparieren

Ist ein Was­ser­hahn de­fekt, neh­men Sie bitte schnellst­mög­lich un­se­ren Hand­wer­ker­dienst in An­spruch.

7. Regelmäßige Warmwasserentnahme ist wichtig

Woh­nen Sie in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus mit zen­tra­ler Warm­was­ser­ver­sor­gung, ist bei allem lo­bens­wer­ten Spar­wil­len je­doch auch die re­gel­mä­ßi­ge Ent­nah­me von war­mem Was­ser an allen Stel­len in der Woh­nung wich­tig. So ver­hin­dern Sie, dass sich Bak­te­ri­en bil­den.

Das könnte Sie auch interessieren

Mietkaution: Alles was Sie wissen müssen

Wenn Sie als Mieter das Geld für die Kaution gerade nicht aufbringen können oder es für andere Dinge ausgeben möchten, können Sie eine Mietbürgschaft abschließen. Sie dient dem Vermieter als Sicherheit, ähnlich wie die Barkaution. Ein Bürge übernimmt hier Ihre Verpflichtungen gegenüber dem Gläubiger, also dem Vermieter. Mit einer Kautionsbürgschaft sparen Sie sich das Zahlen […]

Wohngeldrechner im Raum Greven

Kurzinformation Wohngeld Wohngeld wird zur wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens als Mietzuschuss für Mieter einer Wohnung oder für Bewohner eines Heimes und als Lastenzuschuss für Eigentümer eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung geleistet. Es handelt sich hierbei um einen staatlichen Zuschuss, der Ihnen als Mieterin und Mieter oder Eigentümerin und Eigentümer hilft, Ihre Wohnkosten zu […]

Tipps Heizen & Lüften

Im Winter machen wir es uns drinnen gern gemütlich. Dabei sind Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit entscheidend. Zum richtigen Heizen und Lüften gibt es ein paar einfache Regeln. Wer sich daran hält, spart Energie und kommt gesünder durch den Winter.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner