Mülltipps im Raum Greven

Die Zei­ten, in denen es nur eine Müll­ton­ne gab, sind längst vor­bei. Denn viele Stof­fe sind wie­der­ver­wert­bar, wenn sie sau­ber ge­trennt wer­den. Des­halb gibt es neben den meist grau­en Rest­müll­ton­nen auch gelbe, blaue und brau­ne Ton­nen.

Sie un­ter­schei­den sich nicht nur in Farbe und Zweck, son­dern auch in den Kos­ten: Wäh­rend die Rest­müll- und Bio­ton­nen kos­ten­pflich­tig sind – je grö­ßer desto teu­rer –, wer­den die an­de­ren Sam­mel­ge­fä­ße kos­ten­los be­reit­ge­stellt.

Mülltrennung:

Die blaue Tonne

In der blau­en Tonne ent­sor­gen Sie Pa­pier, Pappe und Kar­to­na­gen. Sie kön­nen Ihren Pa­pier­müll zudem an Con­tai­ner­stand­plät­zen im Stadt­ge­biet und am Wert­stoff­hof ent­sor­gen.

In der blau­en Tonne kön­nen fol­gen­de Stof­fe ge­sam­melt wer­den:

  • Brief­um­schlä­ge, Bro­schü­ren, Ei­er­kar­tons aus Pappe, Zei­tun­gen und Zeit­schrif­ten, Ka­ta­lo­ge, Schreib­pa­pier, Schul­hef­te, Ver­pa­ckun­gen aus Pa­pier, Pappe und Kar­ton.

Der gelbe Sack

Die gelbe Tonne ist für Kunst­stof­fe, Ver­pa­ckun­gen und für alles vor­ge­se­hen, was den „grü­nen Punkt“ trägt.

Dazu ge­hö­ren:

  • Aus Me­tall: Kon­ser­ven-, Ge­trän­ke­do­sen, Alu­scha­len bzw. -do­sen, -fo­li­en, leere Spray­do­sen
  • Aus Kunst­stoff: Fo­li­en, Be­cher von Milch­pro­duk­ten, Sty­ro­por, Ver­kaufs­scha­len, Ein­weg­ge­schirr, Fla­schen von Wasch- und Pfle­ge­pro­duk­ten, Kunst­stoff­fla­schen für Le­bens­mit­tel
  • Aus Verbundstoffen: Getränke- und Milchkartons, Vakuumverpackungen, Einweggeschirr

Die graue Tonne

Hier ent­sor­gen Sie aus­schließ­lich den nicht wei­ter ver­wert­ba­ren Re­st­ab­fall.

Dazu ge­hö­ren:

  • Re­st­ab­fall: Ak­ten­ord­ner, Asche, be­schich­te­tes Pa­pier, Besen, Bürs­ten, Schrub­ber, Dich­tungs­ma­te­ri­al, Kas­set­ten, Dis­ket­ten, Filme, Fotos, Fens­ter­glas, Spie­gel, Ku­gel­schrei­ber, Por­zel­lan und Stein­gut, Glüh­lam­pen (keine En­er­gie­spar­lam­pen!), Gummi, Hy­gie­ne­ar­ti­kel, Win­deln, Kno­chen, Leder, Spiel­zeug, Staub­sau­ger­beu­tel, Ver­band­ma­te­ri­al, Watte, Glas­wol­le, nicht ent­leer­te Ver­pa­ckun­gen etc.

Die braune Tonne

Bio­lo­gi­sche Ab­fäl­le, die im Haus­halt ent­ste­hen, ge­hö­ren in die brau­ne Bio­ton­ne.

Dar­un­ter fal­len:

  • Kü­chen­ab­fäl­le: Ge­mü­se­res­te, Spei­se­res­te, Ob­st­res­te, Kaf­fee­satz mit Fil­ter­tü­te, Kü­chen­pa­pier, Pa­pier­ta­schen­tü­cher und -ser­vi­et­ten, Tee­beu­tel, schim­me­li­ge Back­wa­ren
  • Gar­ten­ab­fäl­le: Gras- und Baum­schnitt, Blu­men, Laub, ver­brauch­te Blu­men­er­de
  • Sons­ti­ges: Fe­dern, Haare, Holz­res­te, kom­pos­tier­ba­res Klein­tier­streu, Säge- und Holz­spä­ne

Zusätzliche Sammelstellen

Im Müll gibt es auch Stof­fe, die in keine der haus­halts­na­hen Ton­nen ge­hö­ren.

  • Klei­dungs­stü­cke und Schu­he kom­men über Klei­der­con­tai­ner an zen­tra­len Sam­mel­stel­len oder bei der Alt­klei­der­samm­lung wohl­tä­ti­gen Zwe­cken zu­gu­te.
  • Me­di­ka­men­te geben Sie am bes­ten in der Apo­the­ke zu­rück.
  • Schad­stof­fe wie Farb­res­te, Lö­sungs- oder Holz­schutz­mit­tel geben Sie zum Schutz der Um­welt un­be­dingt bei einer Schad­stoff­sam­mel­stel­le ab.
  • Elek­tro­ge­rä­te kön­nen Sie kos­ten­los auf dem Werk­stoff­hof ent­sor­gen.
  • Sperr­müll Die Ter­mi­ne für die Sperr­müll­ent­sor­gung ent­neh­men Sie bitte Ihrem Ab­fall­ka­len­der.

Das könnte Sie auch interessieren

Mietkaution: Alles was Sie wissen müssen

Wenn Sie als Mieter das Geld für die Kaution gerade nicht aufbringen können oder es für andere Dinge ausgeben möchten, können Sie eine Mietbürgschaft abschließen. Sie dient dem Vermieter als Sicherheit, ähnlich wie die Barkaution. Ein Bürge übernimmt hier Ihre Verpflichtungen gegenüber dem Gläubiger, also dem Vermieter. Mit einer Kautionsbürgschaft sparen Sie sich das Zahlen […]

Wohngeldrechner im Raum Greven

Kurzinformation Wohngeld Wohngeld wird zur wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens als Mietzuschuss für Mieter einer Wohnung oder für Bewohner eines Heimes und als Lastenzuschuss für Eigentümer eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung geleistet. Es handelt sich hierbei um einen staatlichen Zuschuss, der Ihnen als Mieterin und Mieter oder Eigentümerin und Eigentümer hilft, Ihre Wohnkosten zu […]

Wasser sparen im Raum Greven

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie Trinkwasser und bares Geld Sauberes Trinkwasser ist im wahrsten Sinne des Wortes kostbares Gut. Bevor es in Ihrer Wohnung aus dem Hahn läuft, wird es im Wasserwerk aufwändig aufbereitet und nach dem Gebrauch im Klärwerk ebenso aufwändig wieder gereinigt. Dafür fallen pro Kubikmeter Wasser durchschnittliche Kosten von bis zu […]

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner